Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Frau Vater – die Geschichte der Maria Einsmann Dokumentarfilm (30 Min) mit anschließender Diskussion zum Auftakt der Fairen Woche und des Semesterbeginns

1919 im Nachkriegsdeutschland, – erst als Maria Einsmann Männerkleider anzieht, findet sie eine Arbeit, deren Lohn ausreicht, ihre Lebensgefährtin Helene Müller, zwei Kinder und sich selbst zu ernähren. 12 Jahre lang merkt niemand, dass der fürsorgliche Familienvater Joseph Einsmann eigentlich eine Frau ist. Als die Wahrheit ans Licht kommt, ist das internationale Medienecho groß und man stellt die beiden Frauen vor Gericht…
Im Kontext des Beginns der Fairen Woche zum Thema „Menschenwürdige Arbeit“ und unseres Semesterstarts 120 Jahre VHS Ludwigshafen, ist die bewegende Geschichte der Maria Einsmann historisch spannend und zugleich hoch aktuell. Nach einem Grußwort von Sozialdezernentin Beate Steeg, eröffnen wir im Anschluss an den Film, Austausch und Diskussion mit Impulsen aus vier unterschiedlichen Perspektiven.
Zu Wort kommen hier die Regisseurin des Films Barbara Trottnow, Prof. Dr. Karen Nolte (Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Uni-Heidelberg, Forschungsprojekt „Lesbische Lebenswelten im deutschen Südwesten ca. 1920er-1970er Jahre)“, Susanne Diehl (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ludwigshafen) und Rüdiger Stein (DGB-Regionsverantwortlicher für die Vorderpfalz).
Vor und nach dem Film ist für faire Snack-Leckereien und Getränke gesorgt.

Bitte melden Sie sich hier für die Veranstaltung an.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Landeszentrale für Politische Bildung in Rheinland Pfalz, der ILA – Initiative Lokale Agenda 21 Ludwigshafen, der Gleichstellungsbeauftragten und des Bereichs Umwelt der Stadt Ludwigshafen.

Nach oben